In aller Öffentlichkeit XV – Homo-Häresie in der Caritas Deutschland

Offenheit für Erotik in allen Richtungen ist keine Nächstenliebe Berlin, 18.November 2018 Die Caritas Deutschland ist ein riesiges Wirtschaftsimperium mit mehr als sechshunderttausend hauptamtlichen Beschäftigten und fast eben so vielen Ehrenamtlichen. Caritas ist das lateinische Wort für die christliche Nächstenliebe. Leider wird in der Caritas inzwischen alles geliebt – nur nicht mehr Jesus und das Evangelium. Bitte lesen Sie selbst!   Beleg: ‚Kinder und Jugendliche … In aller Öffentlichkeit XV – Homo-Häresie in der Caritas Deutschland weiterlesen

In aller Öffentlichkeit XIV – Homo-Häresie im Bistum Magdeburg

Bischof Feige macht seinem Namen alle Ehre – nur nicht Gott Berlin, 11.November 2018 Mitten in der Diaspora ein Bischof, der für Vieles steht, nur nicht für Tapferkeit in katholischer Lehre. Ein Hirte weidet seine Schafe, weil er Weidegründe sucht: Wiesen mit saftigem Gras. Die geballte Faust braucht niemand: weder Schafe noch Menschen. Der zart wirkende Bischof des zweitkleinsten Bistums tritt seinen Schafen gezielt dahin, … In aller Öffentlichkeit XIV – Homo-Häresie im Bistum Magdeburg weiterlesen

In aller Öffentlichkeit XIII – Homo-Häresie im Bistum Osnabrück

Bode: erster katholischer Bischof, der gelebte Homosexualität segnen will! Berlin, 4.November 2018 Eigentlich hätte er sofort exkommuniziert werden müssen – der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode: Offenbare gleichgeschlechtliche Schande wollte er segnen lassen! Aber in der deutschen Ortskirche ist zur Zeit alles möglich. Nein, ein Ausrutscher war es nicht. Im Osnabrücker Bistum gibt es seit Mai 2005 einen entsprechenden Arbeitskreis, der gleich von Beginn an, ein … In aller Öffentlichkeit XIII – Homo-Häresie im Bistum Osnabrück weiterlesen

Eingetragene Homosexuellen-Partnerschaften widersprechen Kirchenlehre

‚Erklärung der Unvereinbarkeit von Lebenspartnerschaften‘ mit der ‚Grundordnung des kirchlichen Dienstes‘ vom 24.Juni 2002 Berlin, 1.November 2018 Während alle Welt meint, die deutschen Bischöfe seien eigentlich ‚für‘ die Lebenspartnerschaften der Homosexuellen, lehrt das derzeitige kirchliche Arbeitsrecht etwas ganz Anderes: es schließt Mitarbeiter aus dem hauptamtlichen Apparat aus, allerdings nur, wenn eine solche Partnerschaft vollzogen ist. Mit einem Wort: den heuchelnden bischöflichen Arbeitergeber, die die gute … Eingetragene Homosexuellen-Partnerschaften widersprechen Kirchenlehre weiterlesen

In aller Öffentlichkeit XII – Homo-Häresie im Bistum Mainz

Bischof Kohlgraf heuchelt mit den Wölfen – und deckt Ansgar Wucherpfennig Berlin, 28.Oktober 2018 Mainz wie es singt und lacht ist allen in Deutschland ein Begriff. Nun müssen wir alle neu lernen: Mainz – wie es mit den Wölfen heult und das Evangelium verleugnet. Bitte lesen Sie selbst!   Beleg: Interview mit der Mainzer ‚Allgemeinen Zeitung‘ vom 15.August 2017[1] Wie alle vorher genannten Bischöfe in … In aller Öffentlichkeit XII – Homo-Häresie im Bistum Mainz weiterlesen

In aller Öffentlichkeit XI – Homo-Häresie im Bistum Limburg

Bischof Bätzing schützt den größten Häretiker Deutschlands: Ansgar Wucherpfennig Berlin, 21.10.2018 Vollkommen zu Recht verweigert die römische Kongregation für das Bildungswesen unter Kardinal Versaldi dem größten deutschen Ketzer, dem Jesuiten Ansgar Wucherpfennig, das ‚Nihil obstat‘, also die kirchliche Unbedenklichkeitsbestätigung. So kann er Gott sei Dank nicht weiterhin der Rektor der Jesuiten-Hochschule St. Georgen bleiben – und die Liberalen schäumen vor Wut! Selten hat es eine … In aller Öffentlichkeit XI – Homo-Häresie im Bistum Limburg weiterlesen

In aller Öffentlichkeit X: Homo-Häresie im Bistum Trier

Bischof Ackermann: Promotor der LGBT-Netzwerke in der Kirche Berlin, 14.Oktober 2018 Ein kirchlicher Missbrauchsbeauftragter, der die gesamte katholische Sexuallehre über Bord wirft – und damit letztlich das Erlernen von Selbstbeherrschung und Steuerung des Sexualtriebs: was kann von so einem zu halten sein? Lesen Sie selbst und machen sich ein Bild! Beleg: Homosexualität nicht mehr „widernatürlich“[1] Wie alle vorher genannten Bischöfe in Deutschland geht Bischof Ackermann … In aller Öffentlichkeit X: Homo-Häresie im Bistum Trier weiterlesen

In aller Öffentlichkeit IX – Homo-Häresie im Bistum Essen

Bischof Overbeck sprang als Tiger – und endete als Bettvorleger Berlin, 7.Oktober 2018 Wer kann sich noch an die Talkshow bei ‚Anne Will‘ im Frühling 2010 erinnern? Da kämpfte der damals jüngste deutsche Bischof ganz tapfer und mutig für die gute katholische Lehre – und nannte gelebte Homosexualität das, was sie ist: Sünde! Und nur wenige Jahre später, nämlich fünf, änderte er seine Meinung. Von … In aller Öffentlichkeit IX – Homo-Häresie im Bistum Essen weiterlesen

In aller Öffentlichkeit VIII – Homo-Häresie im Bistum Rottenburg-Stuttgart

LGBT-Lobby ist voll des Lobes! Was muss wohl in Stuttgart schief laufen? Berlin, 3.Oktober 2018 CSD-Jury lobt ‚Katholische‘ Jugend – und eine Primiz mit Nacktszenen… Eigentlich steht Stuttgart für deutsche Wertarbeit in Gestalt von Daimler und für schwäbischen Erfindergeist. Nun, vielleicht will man es hier genauer wissen: gelebte Homosexualität und katholische Lehre – passt gar nicht, oder doch?   Die öffentliche Verkündigung von Bischof Gebhard … In aller Öffentlichkeit VIII – Homo-Häresie im Bistum Rottenburg-Stuttgart weiterlesen

In aller Öffentlichkeit VII: Homo-Häresie im Bistum Münster

Bischof Genn ermöglicht alles: Beteiligung an CSD bis Fast-Homo-Segnung Was alles im ursprünglichen tiefkatholischen Stammland Münster möglich ist: niemand hätte das vor zehn Jahren für möglich gehalten. Dabei will Bischof Genn die rituelle Homosexuellen-Segnung zwar nicht, aber hat doch ganz grundsätzlich rein gar nichts gegen homosexuellen Partnerschaften. Aber lesen Sie selbst. Beleg: Verbot einer Segensfeier für den homosexuellen Bürgermeister von Emmerich[1] Wie alle vorher genannten … In aller Öffentlichkeit VII: Homo-Häresie im Bistum Münster weiterlesen