Für einen tapferen Bischof – und gutes Wetter und gegen Miesepeter!

Wenn ein katholischer Hirte tut, was er von Amts wegen tun soll, muss er sich rechtfertigen: vor den so genannten Liberalen!

Eigentlich klar: jeder Bürger soll verfassungstreu sein, erst recht die Christen; sie sollen sogar für ihre Obrigkeit beten!

Und es gilt in Deutschland das Strafgesetzbuch mit dem Paragrafen 218.1:

Wer eine Schwangerschaft abbricht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Handlungen, deren Wirkung vor Abschluß der Einnistung des befruchteten Eies in der Gebärmutter eintritt, gelten nicht als Schwangerschaftsabbruch im Sinne dieses Gesetzes.

Und:

Der Versuch ist strafbar. Die Schwangere wird nicht wegen Versuchs bestraft.

Kurz gesagt: eine Abtreibung ist rechtswidrig, aber straffrei. Die üblen Pharisäer, Gutmenschen genannt, drehen den Spieß um: nicht derjenige ist gesetzestreu, der dem deutschen Recht folgt und Leben schützt, sondern derjenige, der am besten gar nichts sagt, denn dann macht er auch nichts falsch.

Atze meint: lassen wir die Miesepeter links liegen und beten wir für Sonne – im Herzen der Miesepeter und für die Kinder der Miesepeter, dass sie leben dürfen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s