Kirche pfändet Mitgliedsbeiträge

In echt: Katholische Kirche pfändet ihre Mitglieder

Das würde sich der übelste Kirchenkritiker nicht ausdenken: die katholische Kirche in Österreich pfändet (nimmt sich Wertgegenstände durch staatliche Organe), um an Geld bzw. Kirchenbeiträge zu kommen. Der Aufschrei unter den Christen für diese üble Geldgier lässt auf sich warten.

Das Wort ‚katholisch‘ kommt aus dem lateinischen catholica  und heißt ‚allgemein‘: die Kirche ist für alle da, auch wenn die Abgaben nicht erfolgen. Dass die Kirche in Österreich am Bettelstab ginge, um zu so rabiaten Mitteln greifen zu müssen, ist bisher nicht bekannt.

http://vorarlberg.orf.at/news/stories/2789174/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s